Mit Flirttechniken zum Erfolg

Wer Erfolg haben will, muss sich für die richtigen Flirttechniken entscheiden. Das Netz ist voll von Empfehlungen und Anmachsprüchen, die nach dem ersten Augenkontakt erfolgen sollten. Doch die Realität sieht für viele anderes aus. Vom ersten Blick zum ersten Date ist in Wahrheit nicht immer so einfach, wie viele sich das gerne Wünschen würden. Flirttechniken sind wichtig und bilden die Basis für einen möglichen Erfolg. Wie wäre übrigens, sich einfach bei einem Kochkurs anzumelden.

Dort sind viele Singles anzutreffen. Die gerne einem Flirt gegenüberstehen. Einfach kann das beim Kochen nirgends sein.

Flirttechniken – Das Geheimnis

Provokation ist vielfach das Zauberwort, wenn es um die richtigen Flirttechniken geht. Möchte Er mit Ihr in Kontakt kommen, muss er dafür aktiv werden. Die beste Flirttechnik dafür ist, sie herauszufordern, sie zu provozieren. Ein Weg dafür ist Aufmerksamkeit. Frauen lieben dezente Komplimente, die nicht zu auffällig sind. Wissen Sie warum so viele Frauen davon träumen, als Model zu arbeiten? Einige denken, es wäre das Geld. Das ist falsch. Es geht um Aufmerksamkeit, um Begehren und darum, im Rampenlicht zu stehen. Wer Model ist, ist etwas besonders. Das sollten Sie bei den Flirttechniken beachten. Echte und nicht übertriebene Komplimente sind daher der Ausgangsweg für einen weiteren Erfolg.

Weitere Flirttechniken

Necken und überraschen sind weitere Flirttechniken, die einen Kontakt ermöglichen können. Ein aggressives Flirten ist nicht falsch. Durch die Distanz ist das sogar einfacher und führt in vielen Fällen zu mehr Erfolg, als nur ein dezentes Lächeln. Das in die Augen schauen ist der erste Anfang bei den Flirttechniken. Dabei sollten Sie ebenfalls aggressiv vorgehen. Schauen Sie Ihr oder Ihm direkt in die Augen. Auch wenn der Flirtpartner dieses bemerkt, halten Sie den Blick, lächeln Sie und signalisieren Sie Ihre Bereitschaft auf einen Flirt. Und vielleicht auch auf mehr …

Die Erwartungen

Beim Anwenden der Flirttechniken, egal in welche Richtung, sollten Sie Ihre Erwartungen immer reduzieren. Wer so arbeitet, wird mehr Erfolg haben. Die Gefahr, dass die ausgewählte Flirtpartnerin bereits vergeben ist, lässt sich als ein immer gegenwärtiges Problem bezeichnen. Dann helfen auch die besten Flirttechniken nicht. Die Erfolgsquote ist gering.

Ausprobieren ohne Verbindlichkeiten

Flirten ist wie Eis essen. Sich das beste Raussuchen und kosten. Ein Eis ist nur ein kurzzeitiges Vergnügen, genauso wie der Flirt. Soll mehr daraus werden, muss mit dem Flirt ein Date erzeugt werden. Hierzu sind die obig genannten Flirttechniken ein wichtiger Anfang. Wer sich noch unsicher ist, sollte das Flirten mit dem Spiegel ausprobieren. Wer jeden Tag ein wenig mit dem Spiegel ausprobiert, wird damit das Flirten als ganz normalen Vorgang in das Unterbewusstsein übertragen. Am Ende erhöht sich damit die Erfolgschance deutlich.

 

Ovid als Flirtratgeber

Ovid-FlirtOvid war ein Dichter aus der Antike. Er wurde am 20. März 43 v. Chr. In Sulmo geboren. Sein Todeszeitpunkt ist unklar und liegt vermutlich auf dem 17. v. Chr. In der römischen Literaturgeschichte war er einer der größten. Neben Klagelieder, lag seine Stärke vor allem auf Liebesgedichten und Sagen. Für das Flirten gibt es heute noch viel bei Ovid zu lernen. Aus seinem Werk „Kunst des Liebens“ stammt zum Beispiel folgende Aussage: Durch Sauberkeit errege Dein Körper Wohlgefallen.

2000 Jahre später hat diese Aussage eine ganz besondere Wirksamkeit. Für alle die erfolgreich Flirten wollen, sollte diese kleine oft unbedeutende Aussage unbedingt beachtet werden. Sauberkeit und Hygiene ist das A und O. Saubere Kleidung. Gepflegte Haare, Zähne und ja auch Nase und Ohren. Sichtbare Haare in diesen können einfach entfernt werden. Es gibt nichts Schlimmeres beim Flirt, wenn der andere bemerkt wie die Haare aus Ohren und Nase quellen. Beim Flirt ein absolutes No-Go.

Weiter schrieb Ovid: Auch soll der Mund nicht übel riechen, der Atem nicht widerlich sein, und unter der Achsel soll nicht der stinkende Bock, der Herr der Ziegenherde, hausen.

Respekt und Zurückhaltung beim Flirten

Wie wahr doch diese Worte heute sind. Aber Ovid schrieb nicht nur von Hygiene und Sauberkeit, sondern auch von Respekt gegenüber den Damen. Wer erfolgreich Flirten möchte, sollte sich in Zurückhaltung üben. Gerade beim Anfang sollte alles sehr behutsam verlaufen. Nur beim Bart hätte Ovid was zu meckern gehabt. Damals schrieb er „Reibe dir die Schenkel nicht mit rauem Bimsstein glatt. Nein, nachlässige Schönheit steht den Männern.“ Diese Aussage muss hingegen heute individuell zu sehen sein und kann weniger Pauschal verwendet werden.

Ovid liebte das Leben und die Frauen

Ovid hat insgesamt drei Mal geheiratet. Er kostete also vom süßen Nektar häufig und hatte mit seinen Flirts und seinen Gedichten viel Erfolg. Damals war ein rüpelhaftes Benehmen nicht fern der Tagesordnung. Ähnliches ist heute zu beobachten. Wer also seiner Herzensdame ein wenig mehr Respekt und Benehmen gegenüberbringt, dürfte dabei auch deutlich mehr Erfolg haben. Doch Respekt beginnt nicht nur beim Benehmen. Es fängt bereits beim Gegenübertreten an. Frauen wollen keine Männer, die in der Öffentlichkeit im Jogginganzug flirten. Das zeugt nicht von Stil und Erfolg. Wer sich ein wenig mehr mit dem Dichter und seinen Werken beschäftigen möchte, sollte Ars amatoria (Liebeskunst) und seine zahlreichen Liebesgedichte lesen. Soviel Wortgewandtheit kann später beim Flirt behilflich sein.

Flirt mit Erfolg

Flirt SaunaclubErst kürzlich hatten wir über den Flirt im Saunaclub berichtet. Dabei hatten wir einen direkten Blick in die großartigen Möglichkeiten für einen Flirt in dem diskreten Club beleuchtet. Wer dafür die Häuser in Köln oder generell NRW aufsucht, findet vor allem ein großartiges Angebot und eine einfach perfekte Auswahl an Frauen. Damen, mit denen ein Flirt jederzeit möglich ist und der auch ohne Reue in ein sündiges Vergnügen verlaufen kann. Alles natürlich nur soweit, wie der Gast es letztlich wünscht. Doch welche Regeln sollte Mann beim Flirt im Saunaclub beachten? Diese Punkte und Anstöße lassen sich auch auf das normale Flirten im Alltag übertragen.

Etikette beim Flirten im Saunaclub

Natürlich werden kleine Fehler im Saunaclub beim Flirt nicht Krumm genommen. Doch der Club ist eine der besten Möglichkeiten, um die unterschiedlichsten Techniken einmal in Ruhe auszuprobieren. Jeder hat eine adere Masche, mit der er sich persönlich identifizieren kann. Zudem macht das Üben in den Saunaclubs in Köln natürlich auch Spaß. Vergessen werden sollte aber nicht, das außerhalb der Etablissements Fehler beim Flirt nicht verziehen werden. Auch hier gilt: Übung macht den Meister.

Respekt ist beim Flirt wichtig. Schauen Sie der Auserwählten tief in die Augen. Lächeln Sie. Gerade im Saunaclub sind die Ablenkungen groß. Busen und Po wackeln und sind oft unverhüllt. Umso größere ist die Begierde den Blick auch Abseits zu lenken. Doch gerade das soll ja für die Flirt Übung vermieden werden. Eine Frau will wie eine kleine Prinzessin behandelt werden. Auch wenn es immer mehr überzeugte Feministinnen gibt, suchen diese im Grunde ihres Herzens ebenfalls den einen Prinzen, der sich um sie kümmert.

Flirt hat aber immer auch etwas mit Stil zu tun. Das bezieht sich auf die ganze Art, die Sprüche und Komplimente danach. Letzteres sollten Sie unbedingt im Club einmal ausprobieren. Immerhin fällt hier der Blick auf die pral*** Brüste und mehr. Dabei stilvolle Komplimente zu machen, will gelernt sein. Der Grat zwischen einer plumpen Anmache und einem Flirt mit Niveau ist meistens nur sehr schmal. Zunächst ist das Flirten ein reines Spiel von Andeutungen. Es geht darum einfach Spaß zu haben, ohne zunächst ein konkretes Ziel zu verfolgen. Selbstbewusstsein, gute Laune und eine gewisse Ausstrahlung sind hierbei besonders wichtig.

Blick und Schlagfertigkeit

Ein Blick sagt oft mehr als tausend Worte. Schlagfertigkeit ist wichtig. Auf eine Gegenreaktion muss ansprechend und eben stilvoll reagiert werden. Geizig sollte übrigens niemals beim Flirt sein. Das was im Saunaclub gilt, haben viele Männer aber anscheinend im wahren Leben verlernt. Kommt es nach dem Flirten zu einem Date, gehen immer öfters vor allem junge Männer davon aus, das getrennte Rechnungen gelten. Und genau das ist falsch. Stilvoll bedeutet auch heute immer noch, dass der Mann die Rechnung übernimmt. Ganz selbstverständlich und ohne zu fragen, nimmt er die Rechnung an sich, wenn der Kellner diese bringt. Manieren sind beim Flirt das A und O. Muss die Dame (gilt auch im Saunaclub) kurz zum WC oder woandershin, steht er auf. Diese Übungen in einem Club in Köln oder anderswo helfen in der Tat, im realen Leben besser Flirten zu können. Viele haben es schon erprobt und konnten dadurch die eigenen Talente verbessern.

Tipps für den Flirt Erfolg

Flirt ErfolgWer kennt das nicht beim Flirten. Der erste Blickkontakt ist hergestellt. Nun wäre es so einfach, kurz rüberzugehen und Hallo zu sagen. Doch genau an diesem Punkt scheitert es häufig. Scham und Peinlichkeiten schwirren im Kopf und machen den weiteren Kontakt zu Nichte. Angst lässt uns erstarren und führt zum größten Fehler beim Flirten überhaupt.- Die Gunst des Momentes nicht genutzt zu haben. Experten raten dazu, einfach rüberzugehen und zu sagen „… ich finde Dich süß/attraktiv … Du gefällst mir“. Das erfordert Mut. Übung ist für diesen Flirt besonders wichtig. Doch mit der passenden Übung wird dieser Schritt immer einfacher und führt irgendwann zu dem gewünschten Erfolg. Nach dem Lächeln ist der erste Kontakt der wichtigste Schritt zum Flirt Erfolg.

Online flirten

Wer seinen Gegenüber namentlich kennt, sich aber nicht traut, kann es auch Online versuchen. Viele Menschen sind auf den sozialen Netzwerken zu finden. Ist der Name bekannt, dauert die Suche meistens nicht lang. Hier lassen sich oft besser klare Worte für einen Flirt finden. Allerdings sollten Sie dabei die Worte immer sehr genau wählen. Höflichkeit und Respekt sind zwei wichtige Dinge. Alles sollte sehr diskret angebracht werden. Die Anrede leger aber nicht zu locker. Anreden wie „Hallo Alte/e“, „Hi Süße“ und Ähnliches geht beim dem ersten Flirt natürlich überhaupt nicht. Denken Sie sich zudem etwas besonders aus, das nicht alltäglich ist. So kann der erste Flirt online beginnen. Vor dem Flirt können Sie in dem sozialen Profil häufig auch sehen, ob sie oder er bereits vergeben ist.

Schüchtern beim Flirten

Das kennen sicherlich viele von uns. Wir sind einfach zu schüchtern, um jemanden Fremden anzusprechen. So wird es nicht zum Flirt kommen. Hier hilft einfach nur Übung, Übung und Übung. Am besten geht das auch online. Nutzen Sie Flirtportale und vereinbaren Sie möglichst viele Dates. In dieser Umgebung lässt sich das Flirten am besten lernen und Sie erwerben den idealen Ansatz um danach auch völlig fremde Personen auf der Straße ansprechen zu können. Erfolg kann jeder beim Flirten haben. Eine gewisse Übung gehört aber einfach dazu.

PIC Gisela Giardino from Flickr.com

Flirten leicht gemacht

FlirtenFlirten bedeutet auch, einen anderen Menschen auf entspannte Art kennenzulernen. Gar nicht einmal so einfach, diese Worte in die Realität umzusetzen. Denn das Flirten ist nicht jedem in die Wiege gelegt worden. Welche Wege zum Erfolg führen, hängt immer von der Situation ab. Einfach nur anlächeln oder anzwinkern oder auch mutig ansprechen. Letzteres fällt vielen beim Flirten so gar nicht einfach. Viele denken daran, dass ein Ansprechen und ein möglicher Misserfolg peinlich sein könnten. Genau hier ist der Ansatz. Machen Sie sich klar, dass Sie spätestens heute Abend wieder gemütlich im Bett liegen und alles, was am Tag geschieht, damit vergessen ist. Peinlichkeiten gibt es nicht.

Leichtigkeit beim Flirten entdecken

Flirten ist zunächst ein Spaß. Nehmen Sie diesen Punkt also nicht zu ernst, sondern mit einer gewissen Leichtigkeit. Führt der Flirt nicht zum Erfolg, muss das zwangsläufig nichts mit Ihnen zu tun haben. Eventuell hat der Gegenüber einfach bereits einen Partner und ist diesem Treu. Nutzen Sie den vermeintlichen Misserfolg viel eher als eine gute Lektion zum Üben. Noch kein Meister ist vom Himmel gefallen. Beim Flirten geht es nicht darum, Erfolg zu haben, sondern einfach den Moment im Augenblick zu genießen.

Frau in der Pflicht

Nicht immer wagen Männer den ersten Schritt. Die Zeiten haben sich gewandelt. Auch Frauen dürfen hemmungslos flirten. Einschränkungen gibt es dabei nicht. Blickkontakt, eine nette Geste oder ein paar freundliche Worte können der Beginn für einen tollen Flirt sein.

Flirten wie im Film

Unsere Ansprüche beim Flirten sind oft zu hoch. In Filmen wird der Flirt immer wie ein Highlight präsentiert. Nehmen Sie dieses nicht als Anspruch. Im wahren Leben sieht die Realität viel anders aus, kann aber am Ende ebenso romantisch sein. Grundsätzlich macht Übung den Meister. Nutzen Sie die Chance und flirten Sie beim Einkaufen, beim Spazierengehen oder in anderen Situationen. Durch die Übung kommt es dabei zu einer Leichtigkeit. Was zuvor als etwas Schwieriges und Unnatürliches angesehen wurde, wird mit genügend Übung zu einer völlig natürlichen Sache und daher auch viel leichter als zu Beginn.

PIC: Gemma Bou from flickr.com

Der perfekte Flirt

perfekter FlirtNatürlich ist Flirt nicht gleich Flirt und jede Situation unterschiedlich. Dennoch verlaufen sie in der Regel alle nach einem ähnlichen Muster ab. Der perfekte Flirt besteht aus mehreren Phasen, die nacheinander zum Liebesglück führen können.

Und was bringt es, diese Phasen des Flirts zu kennen? Zum einen hilft es, in der emotional aufgeladenen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und realistischer einschätzen zu können, wohin sich die Sache entwickelt. Zum anderen hilft es, sich im Eifer des Gefechts vor Augen zu halten, dass das Glück nur Schritt für Schritt erreicht werden kann und man das Tempo auch mal herausnehmen muss. Wer zu schnell zu viel vom anderen erwartet, kann die noch zarten Bande schließlich sehr schnell kaputt machen und die Liebe von Anfang an gefährden. Auch wenn die eigenen Gefühle Sturm laufen, ist es wichtig, das Tempo des anderen zu respektieren und nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Mit Geduld zum Erfolg – die Maxime gilt auch für den perfekten Flirt.

Aufmerksamkeitsphase und Gesprächseröffnung

Ganz am Beginn eines Flirts steht die Aufmerksamkeitsphase. Durch Blickkontakt, Lächeln und dezente Gesten entscheidet sich, ob beide füreinander Sympathie empfinden und ein nächster Schritt gemacht werden kann. Dieser nächste Schritt besteht beim Flirt dann darin, ins Gespräch zu kommen. Wer macht den Anfang und wie spricht man den anderen an? Auch hier spielen kleine Gesten eine große Rolle. Ausschlaggebend ist aber gar nicht, was gesagt wird, sondern dass die erste Kontaktaufnahme gelungen ist.

Interaktion und Vertrautheit aufbauen

In der nächsten Phase des Flirts steht die Interaktion im Mittelpunkt. Zunächst wird über Small Talk eine erste Annäherung versucht, dann schaffen intensivere Gespräche Vertrautheit. Mit jedem Treffen vertieft sich der Flirt und langsam entwickeln sich aus der anfänglichen Sympathie echte Gefühle. In welchem Tempo dann der Kontakt körperlicher und eine Beziehung eingegangen wird, entscheidet jedes Paar ganz alleine. Und so entwickelt sich Schritt für Schritt aus dem Flirt ein perfektes Liebesglück.

PIC Glenn Loos-Austin Flickr.com

Flirt über Online-Dating boomt

Online DatingDer Flirt über soziale Netzwerke und Plattformen für das Online-Dating ist beliebter denn je. Es ist die moderne Form, einen Partner für den Augenblick oder das Leben zu finden. Selbst für eine Affäre, einen diskreten Seitensprung bieten die Online Dating Seiten viel Potenzial. Interessant ist dabei, dass die ersten Formen des virtuellen Flirts bereits fast 50 Jahre zurückliegen. Schon im Jahre 1964 gab es einen Online-Dating-Rechner. Mittels einem Multiple-Choice-Bogens und recht viel Geduld konnte der vielleicht passende Partner gefunden werden. Das Projekt unter dem Namen Technical Automated Compatibility Testing (kurz: TACT) war zum damaligen Zeitpunkt einzigartig. Jeder Suchende erhielt 5 mögliche Partner ausgespuckt. Der erste Beginn der virtuellen Partnersuche. Doch seitdem hat sich vieles grundlegend geändert.

Online Dating ist Standard

Vor einigen Jahren rümpften einige noch die Nase. So wurden Paare, die sich öffentlich dazu bekannten, über das Online-Dating kennengelernt zu haben, sogar belächelt. Was für viele damals beinahe unvorstellbar wurde, ist heute der ganz normale Weg, um einen Partner kennenzulernen. Alles beginnt mit einem Flirt. Sind sich beide sympathisch, stehen die Chancen auf mehr gut. Ob beide nun Liebe oder einfach nur die schnelle Begegnung suchen,- Online-Dating ist dazu immer die ideale Wahl.

Die Plattformen

Weltweit haben sich viele große Plattformen etabliert. Das Angebot gleicht sich und kann sich dennoch meilenweit unterscheiden. Besonders erfolgreich ist Online-Dating in den USA und in Europa. In Polen, Frankreich und zum Beispiel Deutschland gehört der Besuch der virtuellen Plattformen für Singles zum normalen Tagesablauf. Für viele ist es sogar schon zu einem festen Ritual am Abend oder zu einem anderen Tageszeitpunkt geworden. In Deutschland tummeln sich über 7 Millionen Menschen pro Monat in den Portalen, in der Hoffnung auf das große Glück oder die diskrete Affäre.

Online-Dating – Die Qual der Wahl

Wer einen virtuellen Flirt beginnen möchte, hat die Qual der Wahl. Jede Plattform besticht durch die unterschiedlichsten Vorteile. Auch Nachteile gibt es. Ebenso unterschiedlich sind die anfallenden Kosten, die in der Regel monatlich oder pro Quartal abgerechnet werden. Ratsam sind in solchen Momenten vor allem Vergleichsmöglichkeiten. Ein Singlebörsen Vergleich ist immer sinnvoll. Singles können so vorab bereits gut einschätzen, welche Plattform im Online-Dating für sie die meisten Vorzüge bietet und natürlich wo die meisten Flirtwilligen sitzen. Das spart nicht nur Zeit, sondern erhöht auch das Flirtpotenzial und am Ende den Erfolg.

Die Zielgruppen

Vor einigen Jahren wurde noch viel über die Zielgruppen im Online-Dating spekuliert. Heute hingegen wissen wir, dass jeder dort sein Glück versucht. Von der Hausfrau, dem Studenten, dem Anwalt bis hin zum Millionär. Online-Dating ist salonfähig geworden. Der bequeme Weg, um dem eigenen Glück nachzuhelfen . Dabei sitzen Singles und Flirtwillige mittlerweile nicht nur mehr daheim vor dem PC. Der technologische Fortschritt macht es möglich.

Flirten von überall aus

Die meisten Online-Dating Portale bieten eine Vielzahl von Apps. So kann auch Unterwegs über Smartphone und Tablet nach Lust und Laune geflirtet werden. Die Erfolgsquoten sind hoch. Immer ausgefeilter werden auch die einzelnen Partneranalysen, die beim Online-Dating gezielt geeignete Partner zusammenführen. So wird der Flirt zum absoluten Garanten für Spaß, gute Laune und in vielen Punkten auch tollen Kontakten, die in immer mehr Fällen auch zur großen Liebe führen können.

PIC: [Jessica – Flickr.com]

Sexuelle Energie beim Flirten

FlirtEnergie ist ein großes Thema, nicht nur wenn es um die Erneuerbaren Energien und den teuren Strom geht. Sondern auch beim Flirt. Hier stellt sich immer wieder die Frage, warum Männer Frauen gerne provozieren. Gibt es dafür eine feste Regel? Immerhin reagieren daraufhin viele Frauen besonders fröstelig. Oder ist das tatsächlich gewünscht und ein festes Spiel beim Flirt?

Flirten und Unverschämtheiten

Der Flirt kennt keine Konventionen im herkömmlichen Sinne. Erlaubt ist was gefällt und andere nicht beleidigt oder in sonst einer Form kompromittiert. Kleine Unverschämtheiten gehören also zum Flirt dazu. Doch Vorsicht. Mann sollte immer genau wissen, wie weit er geht. Mit Unverschämtheiten kann er sie reizen. Doch überspannt er den Bogen, geht der freche Flirt nach hinten los. Viele Männer scheint das aber nicht zu stören und versuchen regelrecht die Grenzen auszutesten. Für einige Männer ist es ein Spiel, andere zeigen damit unterschwellig, dass sie sich von der Frau sexuell angezogen fühlen. Es macht aber vor allem Spaß. Der freche und unverschämte Flirt ist zugleich aber auch ein besonderes Vorspiel.

Aber Vorsicht

Frech und Unverschämtheit haben ihre Grenzen. Sexuelle Anspielungen gehören für den Mann von Welt nicht dazu. Das machen noch unreife Teenager, nicht aber der Mann mit Stil und Niveau. Allerdings sollte Frau auch eines klar sein. Ein Flirt oder ein intensives Gespräch das Interesse bekundet bedeutet aber auch, dass dieser Flirt instinktiv darauf beruht, das er mit ihr ins Bett will. Das mag nun profan klingen. Liegt aber in der Natur der Menschen. Ein Flirt und das Verlieben erfolgt auf Basis der Oberflächlichkeit. Oft wird das verneint, doch es ist nun einmal der Hauptansatzpunkt. Erst mit der langen Liebe, geht es auch unter die Oberfläche und somit an die Substanz.

Machtspiel zwischen Mann und Frau

Flirt ist aber auch ein Machtspiel der Geschlechter. Wie in der Wirtschaft gekämpft wird, so wird auch beim Flirt und der Liebe spielerisch um Schlagfertigkeit gekämpft. Für viele Frauen aber auch ein Ansatzpunkt, um zu sehen, wie schlagfertig und Intelligent er sein kann …

Bild: Andy Cross-Flickr.

Geschenke für Sie

Geschenke für sieWer richtig flirten oder mehr will, sollte unbedingt auf passende Geschenke für Sie achten. Die Seite Geschenkeonline empfiehlt dazu eine Vielzahl von passenden Geschenken. Bei dem ersten Date in der Wohnung können zum Beispiel Rosenblätter helfen. Ob als Tischdekoration oder auf dem Boden. Sie wirken toll und zaubern eine romantische Stimmung. Neben dem Treffen in der Wohnung kommt es natürlich immer darauf an, in welchem Stadium sich die Beziehung befindet. Geschenke für Sie können dann aus den unterschiedlichsten Punkten bestehen.

Geschenke für Sie – Wellness und Flirt

Ein Wellness-Set bei Geschenke für Sie kann zum Beispiel Wunder wirken. Eine Rose für den Flirt, verbunden mit Badpralinen oder auch richtigen Pralinen. Edel verpackt ist es nur eine Kleinigkeit, die aber viel bewirken kann.

Spielzeug ist übrigens nie verkehrt. Sofern beide sich bereits näher gekommen sind. Bei Geschenke für Sie wird das Spielzeug eher zu einem Gimmick, mit denen beide die Möglichkeit haben, aneinander näher zu kommen. Zudem ist es etwas ganz anderes, was einen besonderen Pluspunkt geben kann.

Der Teddy bei Geschenke für Sie

Natürlich spielt auch der Teddy eine große Rolle. Eine Rose mit einem kleinen Mini-Teddy macht Eindruck und verblüfft. Die Rose verwelkt, der Teddy aber bleibt. Achten Sie bei ihm unbedingt auf gute Qualität Zahlen Sie lieber ein paar Euro mehr.- Denn genau dieser Teddy kann ihnen bei ihr Türen öffnen. Haben Sie sich bereits öfters getroffen, kann es nun ein größerer Teddy sein. Wenn sie sehr romantisch ist, darf es übrigens auch ein XXL Teddy sein. Geschenkeonline empfiehlt diesen mit einem Strauß Rosen direkt über einen Kurier überreichen zu lassen. Das zeigt Wirkung und Sie bleiben sofort in Erinnerung. Das weitere richtig Flirten wird damit zu einfachen Sache.

No-Gos bei Geschenke für Sie

Natürlich gibt es auch No-Gos. Geschenke für Sie sollten in der ersten Phase nie anzüglich sein. Kondome, Unterwäsche und anderes bitte hierbei grundsätzlich vermeiden. Was vielleicht spaßig gemeint ist, kann sehr schnell falsch verstanden werden. Dafür kommt erst später die Zeit. Auch Gutscheine machen nicht wirklich Sinn und können die weiteren Flirtchancen sogar deutlich reduzieren. Wählen Sie die Geschenke für Sie also immer ganz vorsichtig aus. Manchmal hilft es auch (sofern vorhanden) in das Soziale Profil der Dame zu sehen. Wofür interessiert sie sich, was hat sie unter gerne markiert. Ansatzpunkte, die bei der Auswahl von passenden Geschenken helfen können.

PIC: Vladimir Pustovit – Flickr.com

Online Dating – Wer macht den ersten Schritt

Online DatingGeht es um das Flirten, stellt sich zugleich immer wieder die Frage, wer den ersten Schritt machen soll. Zunächst einmal sollte aber festgestellt werden, dass ein Flirt Spaß und Freude machen und keineswegs zu einer Pflichtübung werden sollte. Wer das Thema flirten beobachtet, erkennt, dass sich die Geschlechter heute über ihre eigentliche Rollenverteilung sehr uneins sind. Frauen sind selbstbewusster als vor vielen Jahren, wünschen sich aber dennoch lieber den passiven Part beim Flirten. Der Mann sollte den ersten Schritt ausführen. Viele Männer hoffen heute allerdings darauf, dass Frauen den ersten Schritt übernehmen. Eigentlich könnte beim Flirten alles so einfach sein. Eigentlich …

Flirten- Mann oder Frau?

Für einen Großteil der jungen Frau steht fest: Der Mann sollte beim Flirten den ersten Part klar übernehmen. Eigentlich ist dieses Ergebnis merkwürdig, war doch jahrelang die Emanzipation auf dem Vormarsch. Das Thema Flirten wurde dabei aber nicht erreicht.

Hingegen regt sich mittlerweile bei vielen Männern der Widerstand. Sie wollen nicht immer den ersten Schritt unternehmen. Prozentual sehen gerade noch 14 – 15 Prozent der Männer den aktiven Part bei sich, geht es um das Flirten. Der Rest wünscht sich sozusagen mehr Entgegenkommen von den Damen. Die Werte haben sich gewandelt. Das zeigt sich auch beim ersten richtigen Treffen nach dem Flirten. War es früher üblich Blumen oder eine kleine Aufmerksamkeit mitzubringen, gehört das heute nicht mehr zum guten Ton. Viel schlimmer noch: Frauen müssen sogar befürchten, ihre Rechnung beim Date selbst bezahlen zu müssen.

Was passiert nach dem Flirten

Hat es dann doch mit dem Flirt geklappt und beide haben einen ersten Weg zueinander gefunden, hören die Schwierigkeiten noch längst nicht auf. Wie bereits oben erwähnt, gehen viele Männer sogar davon aus, das die Rechnung beim Date getrennt bezahlt werden. Woher diese Einsicht kommt, ist fraglich. Wer jedoch noch gute Manieren nach dem Flirten zeigen möchte, sollte nicht nur die Rechnung übernehmen, sondern auch ein kleines Präsent mitbringen. Blumen, eine Rose oder auch ein kleiner Teddy. Wichtig: Es muss eine Kleinigkeit sei, die dezent gereicht wird.

 

Pic-Michelle-Flickr.