Viele Wege zum Flirtprofi

Flirtprofi zu werden ist gar nicht so schwer. Video am Ende für weitere Tipps bitte beachten! Übung aber eine wichtige Voraussetzung. Mach Dir klar, dass es eigentlich nichts zu verlieren gibt. Wenn Du mit ihm/ihr flirtest, sie/ihn ansprichst kann nichts passieren, außer dass eine Abfuhr erteilt wird. Aber das ist eigentlich kein Problem. Ihr kanntet Euch ja nicht, somit kommt es bei einer Abfuhr zu keinem Verlust. Der nächste mögliche Partner für einen Flirt wartet mit Sicherheit schon. Wer sich das vor Augen führt, wird wesentlich gelassener Flirten. Mach Dir immer bewusst, dass Du nichts verlieren kannst. Ganz im Gegenteil, Du kannst nur gewinnen! Ein paar Grundvoraussetzungen fürs Flirten solltest Du natürlich mitbringen. Diese haben wir nachfolgend einmal aufgeführt.

Grundvoraussetzungen für den Flirtprofi

Diese richten sich vor allem auf Dein Äußeres. Das bedeutet, Du solltest gepflegt sein, gut duften, auf Deine Zähne achten, die Haare sollten ebenfalls gepflegt sein, übrigens auch die Hände und Du musst lächeln können. Beim Lächeln hilft der Spiegel. Hier lässt sich am besten ein dezentes aber freundliches Lächeln erlernen. Und bitte trage als Mann nie eine Jogging-Hose. Ein absoluter Flirtkiller.

Der Spiegel ist übrigens ein Allheilmittel. Wer schüchtern und/oder unerfahren ist, kann mithilfe des Spiegels üben und so auch sein Selbstvertrauen stärken. Gerade Selbstvertrauen ist wichtig. Denke nicht darüber nach, was andere Menschen von Dir halten. Es ist einfach nicht wichtig. Denke nur darüber nach, dass Du viel von Dir halst, ohne dass Du Dich dabei zu einem Macho entwickelst. Flirtprofi zu werden, bedeutet, ein gewisses Risiko einzugehen. Aber eigentlich gibt es das ja gar nicht. Wie oben schon erwähnt, kann nicht viel passieren. Du kannst nichts verlieren. Höchstens eine Abfuhr erhalten. Und? Die nächste Person zum Flirten steht schon bereit. Flirten ist einfach eine erotische Leidenschaft, die einen besonderen Genuss darstellt. Wer sich erst einmal überwunden hat, wird es künftig leichter haben. Glaube einfach an Dich selbst.

Mein Aussehen stört

Das denken viele, die Schwierigkeiten mit dem Flirten haben. Aber als Flirtprofi spielt es keine Rolle. Du musst nicht gut aussehen. Du musst keine Muskeln haben. Wichtig sind ein starkes Selbstvertrauen, eine freundliche Art und ein dezentes Lächeln. Das alles kann die Tür zum Flirten öffnen. Mehr braucht es gar nicht. Das klingt so einfach. Ja, es ist so einfach. Frauen mögen Männer, die nett lächeln können. Das Aussehen ist dann nicht so wichtig. Vermischt sich das Lächeln dann noch mit einem starken und gesunden Selbstvertrauen, ist das eine perfekte Mischung. Es braucht nicht immer ausführliche Liebesratgeber, um zum Flirtprofi zu gelangen. Oft sind es einfach nur ein paar kleine Details, die den Unterschied machen können!

Humor kann helfen

Was ist Humor. Auslegungssache. Wer Schwierigkeiten damit hat, sollte ihm/ihr lauschen und viel lächeln. Humor ist eine schwierige Sache. Viele Männer haben damit Probleme, geben aber gerne an sie seien humorvoll. So haben wir schon folgende Szene oft erlebt. Er ist mit ihr in einem Café, plötzlich rutscht jemand aus und fällt und er fängt herzhaft an zu lachen. Sein Humor. Sie hingegen findet das gar nicht lustig. Das Date ist beendet. Humor kann etwas sein, was Du über Dich erzählst. Eine Situation, in der Du Dumm dar ständest, vielleicht etwas peinliches. Du könntest auch erwähnen, das Du Dir eine Real Doll kaufen müsstest, wenn sie Dich nun so einfach alleine lässt.


Der Vorteil: Du bringst sie zum Lachen. Die halte Miete als Flirtprofi. Nun ist der Weg frei, für ein weiteres Gespräch, vielleicht auch die Telefonnummer.

Flirtprofi: Achte auf Deinen Partner

Ein großer Fehler bei Männern, sie lassen sich leicht verwirren. Beim Flirten, als auch beim Date. So flirten sie mit einer Frau, plötzlich ist in der Entfernung eine andere, attraktive Frau (vielleicht mit kurzem Rock) zu erkennen. Er lenkt seinen Blick zu ihr. Ein großer Fehler, denn nun ist die erste Flirtchance vertan. Das passiert auch häufig beim Date. Viele Männer lassen sich ablenken und vertun so ihre Chance als Flirtprofi.

Also achte darauf: Selbstvertrauen, Lächeln und ein gepflegtes Äußeres.

Und denke daran: Du kannst als Flirtprofi nichts verlieren.

Richtig flirten mit WhatsApp

Flirten mit WhatsApp? Wie soll das denn gehen, werden sich viele nun fragen. Nun ja, es ist eine moderne Methode der Anbahnung. Manche belassen es bei einem Flirt, andere nutzen WhatsApp für weit mehr als nur eben eine kurze Anmache. Es ist sogar möglich, über diesen Weg zu einem Sexabenteuer zu gelangen. Wir haben uns das einmal angesehen. Interessante Tipps gibt es zum Beispiel bei Richtig flirten mit WhatsApp.

Es kommt dort nicht nur auf die Worte an. Immer öfters entscheiden Emojis und geheime Abkürzungen. Ja wir wissen, Emojis haben eigentlich nichts in Emails oder Nachrichten zu suchen. Aber hier geht es um das Flirten. Dort herrschen ganz andere Regeln. Und Emojis gehören nun einmal dazu.

Flirten mit WhatsApp

Die Möglichkeit ist besonders für schüchterne Menschen ideal. Hier gibt es zunächst keinen direkten Kontakt, wie wir es bei einem Flirt auf der Straße kennen. Wer also besonders schüchtern ist, findet hier vielleicht einen guten Anfang, um doch noch einen Kontakt aufzubauen. Für einen Sexkontakt oder vielleicht die wahre Liebe? Wer weiß das schon. Einfach ausprobieren und den Erfolg testen.

Der Chat mit dem/der Auserwählten läuft dort völlig unverbindlich. Doch wie geht das mit dem gesprächseinstieg? Vermeide Themen, die jeder nutzt. Einladungen als erstes zu formulieren wirkt meistens negativ. Kurze und prägnanten Texte sind wichtig. Statt langer Reden, direkt formulieren. Nicht auf jedes Detail eingehen. Zunächst geht es beim Flirtanfang darum, einen Eindruck zu hinterlassen. Das kann funktionieren, wenn etwas Humorvolles überbracht wird. Smileys und auch Übertreibungen können durchaus hilfreich sein. Manchmal helfen auch Doppeldeutigkeiten. Wichtig ist aber dabei: Immer charmant bleiben. Scharfe Ausdrücke sollten bei dem ersten Flirt keinesfalls verwendet werden.

Süß, lustig, persönlich sind die Betonungen bei dem Flirtbeginn über WhatsApp.

Warten kann vergesslich machen

Beim Flirten mit WhatsApp geht es auch darum, schnell zu sein. Zu lange Warten, kann in Vergessenheit beim anderen Flirtpartner führen. Schließlich nutzen fast 70 Prozent alle Nutzer WhatsApp für den Flirt und um ein Sexabenteuer zu erleben. Romantik sollte aber beim ersten elektronischen Flirt keinesfalls fehlen. Wer zu schnell auf bestimmte Themen kommt, läuft Gefahr, dass der Flirt hier bereits endet.

Schnelligkeit bedeutet, gelingt der Flirt über WhatsApp, sollte schnellst möglichst ein persönliches Date vereinbart werden. Denn niemand wird glücklich, wenn er nur schöne Textnachrichten erhält. Ein Kaffee, ein Drink, etwas Kleines für den Anfang, können der Beginn einer langen Beziehung (Liebe, Sex, etc.) sein. Aber das Mitbringsel für sie keinesfalls vergessen. Und auch wenn der Flirtbeginn über WhatsApp startete, gilt immer noch, der Mann bezahlt die Rechnung beim ersten Date.

Wie werde ich zum Flirtprofi

Nicht jeder Mann oder jede Frau sind ganz automatisch zum Flirten geboren. Ein wenig Übung oder Tricks und Kniffe sind stets hilfreich, damit ein Mensch zum Flirtprofi wird. Ein schöner Flirt soll außerdem auch kein Wettbewerb werden, sondern ist eine angenehme Unterhaltung, bei der es ruhig knistern darf. Ist das Ergebnis ein Date oder eine Verabredung zu einem Telefonat, dann kam es ja schon zu einem vollen Erfolg.

Vergessen werden sollte dabei nicht, dass viele Flirts den Alltag versüßen und sogar gesund sind. Immerhin fühlen wir uns beim Flirten glücklich und sollten daher ruhig viele nette Gespräche mit anderen Menschen beginnen. Das Flirten muss nicht übertrieben werden. Meist gelingt ein Flirt auf einem ganz einfachen Niveau.

Tipps für den Flirtprofi

Nicht sofort entsteht ein Flirtprofi, wenn eine Unterhaltung gelungen ist. Es soll allgemein Freude bereiten zu flirten. Dies bedeutet ja nur, dass zwei Menschen ihr Interesse aneinander bekunden. Auf kreative Weise sollten charmante Sätze fallen. Ein Kompliment nach dem nächsten wäre vielleicht plump. Außerdem sollten nicht zu viele Komplimente nur auf die Figur einer anderen Person konzentriert sein. Ein Flirt konzentriert sich besser auf einen anderen Inhalt. Beispielsweise könnte die Frage fallen, welchen Wein ein anderer Mensch mag oder ob sich eine andere Person gerade in diesem Moment vorstellen könnte bei einem gemeinsamen Essen den feinen Geschmack einer persönlichen Lieblingsspeise zu genießen. Flirten mit den Sinnen ist ein weiterer Tipp. Hierbei kommt meist auch Romantik auf. Vielleicht gibt es einen Park mit zart duftenden Blumen, sodass ein Herr eine Dame zu einem Spaziergang entlang der duftenden Blumen einlädt. Es kommt immer ein wenig auf den Geschmack der Dame an. Niveauvolle Flirts werden von vielen Frauen weniger kritisch aufgenommen. Möchte ein Mann beispielsweise sehr vorsichtig sein, dann spricht er lieber von einem Besuch im Theater oder in ein Konzert.

Ein harmloser Flirt

Eine nette Unterhaltung führt zumindest dazu, dass sich unbekannte Menschen kennenlernen. Dafür eignen sich beispielsweise Partys, Vereine oder sonstige Begebenheiten, zu denen sich Menschen treffen. Viele Menschen lernen sich auch beim Sport kennen. Ein Flirtprofi sollte eine Gelegenheit nutzen und dann möglichst bald eine Frage stellen oder die andere Person auf andere Weise ansprechen. Eine Frau erwartet üblicherweise auch nicht gleich einen Flirtprofi. Sollte ein Flirt gelingen, dann ist es wichtig, die Strategie beim nächsten Flirten erneut zu verwenden. Einige Männern sammeln hierdurch viele freundliche Strategien, die auf Frauen angenehm wirken können. Nur übertrieben dürfen Flirtsprüche nicht erscheinen.

Tipps für den Flirterfolg

flirtenFehler beim Flirten machen sich schnell bemerkbar. Sensible Frauen reagieren sofort und sind dann beleidigt. Es gibt einige Bereiche, die bei vielen Frauen nicht antastbar sind. Unterschiede finden sich aber trotzdem zwischen den Frauen. Anspruchsvolles Flirten ist dennoch ein Muss. Dabei wissen es viele Frauen zu schätzen, wenn die Männer kleine Schwächen zeigen und ihren weichen Charme spielen lassen.

Mit einem kreativen Flirt zum Flirterfolg

Flirten mit Kreativität ist wichtig. Hierbei entstehen bereits erste feine Bande zwischen zwei Menschen, die gut zusammenpassen könnten. Komplimenten wirken zunächst immer schön. Sie sollten aber nicht abgedroschen sein. Falls es möglich ist, sollten die Herren Kommentare über einen schön geformten Po oder die wirkungsvolle Schönheit einer Frau auslassen. Wirkungsvoller sind sicherlich Kommentare über das köstliche Getränk einer Frau, eine charmante Mode-Kombination oder ein Kompliment zu ihrem eleganten Gang. Positive Bemerkungen zeigen eine positive Wirkung. „Schön Dich wiederzusehen“ oder „Darf ich mich Ihnen kurz vorstellen? Ich möchte Ihnen unbedingt eine Frage stellen“ können erste Eisbrecher sein. Natürlichkeit kann überaus wichtig sein. Eine überzogene Coolness wirkt hingegen nicht bei jeder Frau. Wird eine Frau nicht auf der Straße oder spontan angesprochen, eignet sich ein Thema aus dem Umfeld, das die Dame ebenso betrifft. Erfahrene Herren begeistern mit einem kleinen Scherz nach den ersten Sätzen. Viele Frauen stellen keine zu hohen, überzogenen Ansprüche. Dies bedeutet, dass kleine Fehler gern verziehen werden, wenn der Herr sich angenehm präsentiert. Ein Flirterfolg stellt sich wunderbar schon nach wenigen Sekunden ein. Sollte dieser ausbleiben, geben die Herren vielleicht lieber auf. Ein weiterer Erfolg sollte nach dem ersten Eindruck.

Flirterfolg bei anspruchsvollen Damen

Ein Flirterfolg wird sich nur einstellen, wenn die Dame nicht belästigt wird. Prüde Anmachen und spröde Sprüche werden oft negativ quittiert. Der charmante Herr von heute sollte nicht aggressiv wirken und möglichst nicht zu nah an die Dame herantreten. Ein wenig Abstand und freundliche Blicke sind ein Anfang. Die Herren möchten außerdem gern dominant bleiben. Daher sollten sie nicht erwarten, dass die Frau den Anfang macht. Dies entspräche vielleicht nicht ihrer Rolle und es würde bei manchen Frauen den Eindruck der Herrn schwächen.

Ein Fazit zum Flirterfolg

Ein freundlicher Flirt ist etwas Schönes. Daher stehen ruhig Ästhetik und Freundlichkeit im Mittelpunkt. Die Herren punkten vor allem dann, wenn sie auch zum sozialen Umfeld in der Situation freundlich sind. Ob sie die Dame nun kennen oder nicht spielt für einen Flirterfolg keine Rolle. Eine Einladung zum Getränk verläuft meist erfolgreich.

Wegweiser Richtig Flirten

richtig-flirtenRichtig Flirten will gelernt sein. Dieses Thema haben wir schon oft angesprochen. Und immer noch gibt es viele Tricks und Wege, um die eigene Flirttechnik zu verbessern. Wir haben in unserem kleinen Wegweiser mal wieder einige interessante Techniken rund um das richtige Flirten zusammengefasst. Flirten ist eine Kombination aus Blicken, Small Talk, Berührungen und Andeutungen. Als erstes sollte jeder beim Flirten auf die eigene Körpersprache achten. Der Kopf sollte ein wenig in die Höhe gestreckt werden, Bauch rein und bei Frauen heißt es natürlich Kurven betonen.- Also Brust und Po gekonnt zur Geltung bringen. Schließlich bedeutet Flirten, sich und seine Vorzüge auch zu verkaufen und somit gekonnt zu Vermarkten.

Eine geschlossene Haltung sollten beider Geschlechter vermeiden. Wer seine Arme verschränkt oder sich ähnlich verschlossen verhält, hat kaum Chancen. Richtig Flirten kann aber bei Frauen durchaus bedeuten, die Beine übereinander zu schlagen. Das ist nicht nur bequeme, sondern bietet ihm auch einen Blick auf den möglichen Flirtgewinn. Keinesfalls sollten diese aber unter einem Stuhl verknotet werden.

Richtig Flirten – Der erste Kontakt

Der erste Kontakt, das „Schau mir in die Augen“ ist der Beginn oder das Ende. Vielfach eignet sich das Blickfang Spiel hierfür. Solange er zum Beispiel woanders hinsieht, sollten Frauen den Blick auf ihn werfen. Blickt er dann zu ihr, sind die Augen wieder abzuwenden. Wir alle haben von der Natur aus einen 7. Sinn, wenn wir beobachtet werden. Das Blickfang Spiel kann ein richtiger Flirterfolg werden. Das Spiel kann zunächst ein paar Mal wiederholt werden, dabei sollte sie ihm ab und zu ein Lächeln schenken. Hat er nun begriffen, dass sie Interesse hat, ist das auch der Start für den männlichen Part. Die Wege für erste Worte sind nun offen.

Angeln will gelernt sein

Das ganze Leben ist ein Spiel. Das wussten schon unsere größten Philosophen und Dichter. Auch beim Flirten ist alles nur ein Spiel. Das Angeln oder sich Angeln lassen dabei eine weitere Spieltechnik auf einem anderen Level. Richtig Flirten ist daher immer eine Art Balance zwischen Zurückhaltung und Offenheit. Kein Mann will eine Frau, die sich jedem an den Hals wirft. Offenheit sollte bei jedem Flirt zwar signalisiert werden, aber immer wieder mit einem Schuss Zurückhaltung. Frauen spielen gerne mit ihrem Haar, ein Signal, das möglicherweise Chancen für ihn bestehen könnten.

Doch wer zu weit geht, wird den Flirt schnell beenden. Es darf nie so aussehen, als ob sie in seinen Armen landen will, Wer beginnt beim Richtig Flirten von Trennungen und oder von Einsamkeit zu sprechen, wird schnell einen Misserfolg erzielen.

 

Bildquellenangabe: Stefan Bayer / pixelio.de

Was Männer beim Flirten hassen

flirtfehlerAuch wenn viele es nicht zugeben, Frauen flirten gerne. Besonders im Nachtleben. Doch auch hier gibt es so einige Ansätze, die bei den Männern nicht gerne gesehen sind. Einige Frauen zieht es mit einer direkten Erwartungshaltung in das Nachtleben. Sie wollen Spaß haben und dabei hübsche Männer kennenlernen. Es kommt dann häufig zu einem Flirt, der jedoch nicht so richtig fruchtet. Oft verläuft er im Sande. Dafür gibt es viele Gründe. Auf der einen Seite kann es sein, das es zwischenmenschlich einfach nicht gepasst hat, oft sind es aber Flirtfehler, die das vorzeitige Aus bedeuten.

Flirtfehler von Frauen

Flirten bestehen nicht nur aus dem Blick, sondern auch aus dem anschließenden Smalltalk. Dort passieren die meisten Flirtfehler. Wer es nicht über den Smalltalk hinaus schafft, versagt. Meistens beginnt der Smalltalk mit einem Gespräch über den Cocktail oder andere belanglose Themen. Das ist auch gut so, darf allerdings nicht zu lange dauern, sonst kommt der Flirtfehler. Wichtig ist, wenn sich beide Sympathisch sind, tiefergehende Themen auszuwählen, um das Gespräch am Laufen zu halten.

Manche Frauen versuchen zu beeindrucken

Eindruck zu schinden ist nicht nur bei Frauen der Flirtfehler überhaupt. Auch Männer versuchen das gerne und scheitern dabei fast immer. Für die Damen besteht das Eindruck schinden meistens daraus, wie teuer die Kleidung oder der Notendurchschnitt im Abitur war bzw. was in der Zukunft erreicht werden soll. Das kann schnell, wenn auch ungewollt, angeberisch wirken. Frauen sollten daher versuchen mit Ausstrahlung und Charisma zu überzeugen.

Ich muss Pipi

Frauen sind dabei eiskalt. Sie benutzten gerne das den Satz „Ich muss mal Pipi“. Oder sie ergänzen, dass sie furchtbar hungrig sind. Männer nervt das schnell. Diese Aussagen machen jedoch wenig Sinn und können schnell zum Flirtfehler werden. Einfacher ist es mit ihm in der Kälte zu stehen und anzudeuten, dass es ein wenig kühl ist. Wenn er ein Gentleman ist, wird er ihr seine Jacke überhängen. Ein Flirterfolg.

Zuhören

Damit ein Flirtfehler ausbleibt, ist aber auch zuhören besonders wichtig. Das gilt auch für Frauen. Es wird zwar immer behauptet, das Nicht-Zuhören ein Männerproblem ist. Frauen können das aber auch sehr gut. Sowas wird dann recht schnell zu einem Flirtfehler und weiteres ist damit beendet. Seine Körpersprache sollte beachtet werden. Auch ein Mann kann damit vieles ausdrücken. Wenn er ihr lange in die Augen sieht und sich mit seinen Hüften in ihre Richtung zieht, hat er eindeutiges Interesse und ein Flirterfolg könnte am Ende eine wundervolle Zeit verkünden.

Bildquellenangabe: Sprosse1952 / pixelio.de

Körpersprache beim Flirten

Ovid-FlirtGeht es um das Flirten und das Spiel mit dem anderen Geschlecht, ist die Köpersprache besonders wichtig. Hierzu zählen viele Details. Nicht nur das Lächeln als solches. Besonders Männer haben es damit schwer. Nicht nur, das es für sie selbst schwer ist, ihre Körpersprache so einzusetzen, das die Frau darauf reagiert. Für sie ist es oft auch schwierig, die Körperhaltung und Mimik der begehrten Dame zu deuten. Dabei ist gerade das ein wichtiger Bestandteil in dem Spiel. Wer erfolgreich sein möchte, muss diese zu verstehen wissen. Auf der Seite Love-Keep.de wird dieses Thema ebenfalls sehr direkt behandelt. Ein hilfreicher Artikel gibt dabei wertvolle Tipps für die Körpersprache beim Flirten. Beide müssen dabei sowohl Signale aussenden als auch empfangen können und verstehen. Zentraler Punkt dabei ist zunächst der direkte Blickkontakt. Häufig beginnt der Flirt über eine größere Distanz, was die Deutung in vielen Fällen erschwert.

Bewegung und Körpersprache

Daher ist es beim Flirten und beim Verstehen der Körpersprache wichtig in Bewegung zu bleiben und die bestehende Distanz zu verringern. Wer sich dabei in einer Gruppe befindet, sollte sich beim Flirten bewusst von seinen Begleitern lösen, um so eine Kontaktaufnahme zu vereinfachen. Zur Körpersprache gehören implizit aber auch Berührungen. Besonders Frauen nutzen diese Form gerne unbewusst beim Flirtkontakt. Dazu gehören vor allem autoerotische Berührungen, wenn sie sich zum Beispiel mit der Hand durch die Haare fährt oder sie das Seitentuch um den Zeigefinger zwirbelt. Diese autoerotischen Berührungen wirken bei ihm sehr sinnlich.

Das Dreieck

Nicht nur beim Flirten, sondern generell bei der direkten Kommunikation gibt es eine Dreiecksregel. Diese besagt, gefällt uns ein Gesprächspartner oder in diesem Fall der Flirtpartner, wandert unser Blick automatisch in einem Dreieck von den Augen zu dem Mund und die Lippen. Dabei bildet der Blick ein Dreieck. Ist das Interesse an einem intimen Kontakt groß, wandert der Blick dabei immer weiter nach unten. Beim Flirten kann dieser Dreiecksblick auch ganz bewusst und natürlich eingesetzt werden. Generell sollte die Körpersprache aber beherrscht und verstanden werden. Ein wichtiger Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Flirt.

Mit Flirttechniken zum Erfolg

Wer Erfolg haben will, muss sich für die richtigen Flirttechniken entscheiden. Das Netz ist voll von Empfehlungen und Anmachsprüchen, die nach dem ersten Augenkontakt erfolgen sollten. Doch die Realität sieht für viele anderes aus. Vom ersten Blick zum ersten Date ist in Wahrheit nicht immer so einfach, wie viele sich das gerne Wünschen würden. Flirttechniken sind wichtig und bilden die Basis für einen möglichen Erfolg. Wie wäre übrigens, sich einfach bei einem Kochkurs anzumelden.

Dort sind viele Singles anzutreffen. Die gerne einem Flirt gegenüberstehen. Einfach kann das beim Kochen nirgends sein.

Flirttechniken – Das Geheimnis

Provokation ist vielfach das Zauberwort, wenn es um die richtigen Flirttechniken geht. Möchte Er mit Ihr in Kontakt kommen, muss er dafür aktiv werden. Die beste Flirttechnik dafür ist, sie herauszufordern, sie zu provozieren. Ein Weg dafür ist Aufmerksamkeit. Frauen lieben dezente Komplimente, die nicht zu auffällig sind. Wissen Sie warum so viele Frauen davon träumen, als Model zu arbeiten? Einige denken, es wäre das Geld. Das ist falsch. Es geht um Aufmerksamkeit, um Begehren und darum, im Rampenlicht zu stehen. Wer Model ist, ist etwas besonders. Das sollten Sie bei den Flirttechniken beachten. Echte und nicht übertriebene Komplimente sind daher der Ausgangsweg für einen weiteren Erfolg.

Weitere Flirttechniken

Necken und überraschen sind weitere Flirttechniken, die einen Kontakt ermöglichen können. Ein aggressives Flirten ist nicht falsch. Durch die Distanz ist das sogar einfacher und führt in vielen Fällen zu mehr Erfolg, als nur ein dezentes Lächeln. Das in die Augen schauen ist der erste Anfang bei den Flirttechniken. Dabei sollten Sie ebenfalls aggressiv vorgehen. Schauen Sie Ihr oder Ihm direkt in die Augen. Auch wenn der Flirtpartner dieses bemerkt, halten Sie den Blick, lächeln Sie und signalisieren Sie Ihre Bereitschaft auf einen Flirt. Und vielleicht auch auf mehr …

Die Erwartungen

Beim Anwenden der Flirttechniken, egal in welche Richtung, sollten Sie Ihre Erwartungen immer reduzieren. Wer so arbeitet, wird mehr Erfolg haben. Die Gefahr, dass die ausgewählte Flirtpartnerin bereits vergeben ist, lässt sich als ein immer gegenwärtiges Problem bezeichnen. Dann helfen auch die besten Flirttechniken nicht. Die Erfolgsquote ist gering.

Ausprobieren ohne Verbindlichkeiten

Flirten ist wie Eis essen. Sich das beste Raussuchen und kosten. Ein Eis ist nur ein kurzzeitiges Vergnügen, genauso wie der Flirt. Soll mehr daraus werden, muss mit dem Flirt ein Date erzeugt werden. Hierzu sind die obig genannten Flirttechniken ein wichtiger Anfang. Wer sich noch unsicher ist, sollte das Flirten mit dem Spiegel ausprobieren. Wer jeden Tag ein wenig mit dem Spiegel ausprobiert, wird damit das Flirten als ganz normalen Vorgang in das Unterbewusstsein übertragen. Am Ende erhöht sich damit die Erfolgschance deutlich.

 

Telefon hilft beim Flirten

telefonflirtUm richtig flirten zu können, gibt es viele Ansätze. Einige haben wir dabei bereits vorgestellt. Jeder bevorzugt eine andere Möglichkeit, um Flirten zu lernen. Manche besuchen dafür Gruppen und bezahlen viel Geld, um in Gruppensitzungen die Techniken des modernen Flirtens vermittelt zu bekommen. Andere nutzen den Spiegel und üben mit dem Spiegelbild. Jede Möglichkeit zum richtig flirten lernen, hat ihre Vor- und Nachteile. Das Telefon kann übrigens eine genauso gute Übung sein. Flirten am Telefon kennt keine Grenzen und geht schnell über in den Dirtysex. Diese sogenannten Sexytalks können einen guten Anfang setzen, um die eigenen Flirtfähigkeiten zu verbessern.

Dirtytalks am Telefon zum Flirten

Im Gegensatz zum Spiegel oder zu einer Gruppe durchleben Sie hierbei reale Situationen. Also zwei Menschen, die vorher unbekannt waren, treffen sich am Telefon für einen heißen Telefonflirt. Die ersten Sekunden und vielleicht auch Minuten mögen ungewöhnlich sein, unter Umständen auch eine Herausforderung darstellen. Doch bereits nach einer gewissen Übung beginnt eine bestimmte Routine einzusetzen, die das Flirten einfacher macht. Die Worte fallen leichter, aber auch das auszusprechen, was jeder gerade denkt, fällt von Mal zu Mal viel leichter. Es ist eine hervorragende Übung um zu flirten. Und nicht nur das. Wer sich an einen seriösen Flirtanbieter wie sexytalks.net wendet, hat unter Umständen auch die Möglichkeit, den Flirtpartner kennenzulernen. Sind sich beide sympathisch und stimmt die Chemie ist ein Treffen nach dem heißen Flirt keinesfalls ausgeschlossen. Ganz im Gegenteil. Schnell kann sich daraus ein Seitensprung, eine Affäre entwickelt. Im Vordergrund steht aber das Üben, um richtig flirten zu können. Und einigen hat die Möglichkeit per Telefon bereits geholfen. Generell sollten aber einige Punkte hierbei unbedingt beachtet werden, damit der Flirt am Telefon nicht zum teuren Vergnügen wird.

  • Beim Telefonflirt beachten:
    Keine teuren 0190 Nummern
    Alles muss diskret sein
    Kein Abo abschließen

Wer die obigen Punkte beachtet, findet mit dem heißen Flirt am Telefon vielleicht tatsächlich eine interessante Möglichkeit, um das Flirten einmal auf eine andere Art zu intensivieren. Wie verfänglich es am Ende wird, entscheidet dabei jeder selbst. Der Flirt in der Realität sollte danach aber deutlich einfacher sein.

Ovid als Flirtratgeber

Ovid-FlirtOvid war ein Dichter aus der Antike. Er wurde am 20. März 43 v. Chr. In Sulmo geboren. Sein Todeszeitpunkt ist unklar und liegt vermutlich auf dem 17. v. Chr. In der römischen Literaturgeschichte war er einer der größten. Neben Klagelieder, lag seine Stärke vor allem auf Liebesgedichten und Sagen. Für das Flirten gibt es heute noch viel bei Ovid zu lernen. Aus seinem Werk „Kunst des Liebens“ stammt zum Beispiel folgende Aussage: Durch Sauberkeit errege Dein Körper Wohlgefallen.

2000 Jahre später hat diese Aussage eine ganz besondere Wirksamkeit. Für alle die erfolgreich Flirten wollen, sollte diese kleine oft unbedeutende Aussage unbedingt beachtet werden. Sauberkeit und Hygiene ist das A und O. Saubere Kleidung. Gepflegte Haare, Zähne und ja auch Nase und Ohren. Sichtbare Haare in diesen können einfach entfernt werden. Es gibt nichts Schlimmeres beim Flirt, wenn der andere bemerkt wie die Haare aus Ohren und Nase quellen. Beim Flirt ein absolutes No-Go.

Weiter schrieb Ovid: Auch soll der Mund nicht übel riechen, der Atem nicht widerlich sein, und unter der Achsel soll nicht der stinkende Bock, der Herr der Ziegenherde, hausen.

Respekt und Zurückhaltung beim Flirten

Wie wahr doch diese Worte heute sind. Aber Ovid schrieb nicht nur von Hygiene und Sauberkeit, sondern auch von Respekt gegenüber den Damen. Wer erfolgreich Flirten möchte, sollte sich in Zurückhaltung üben. Gerade beim Anfang sollte alles sehr behutsam verlaufen. Nur beim Bart hätte Ovid was zu meckern gehabt. Damals schrieb er „Reibe dir die Schenkel nicht mit rauem Bimsstein glatt. Nein, nachlässige Schönheit steht den Männern.“ Diese Aussage muss hingegen heute individuell zu sehen sein und kann weniger Pauschal verwendet werden.

Ovid liebte das Leben und die Frauen

Ovid hat insgesamt drei Mal geheiratet. Er kostete also vom süßen Nektar häufig und hatte mit seinen Flirts und seinen Gedichten viel Erfolg. Damals war ein rüpelhaftes Benehmen nicht fern der Tagesordnung. Ähnliches ist heute zu beobachten. Wer also seiner Herzensdame ein wenig mehr Respekt und Benehmen gegenüberbringt, dürfte dabei auch deutlich mehr Erfolg haben. Doch Respekt beginnt nicht nur beim Benehmen. Es fängt bereits beim Gegenübertreten an. Frauen wollen keine Männer, die in der Öffentlichkeit im Jogginganzug flirten. Das zeugt nicht von Stil und Erfolg. Wer sich ein wenig mehr mit dem Dichter und seinen Werken beschäftigen möchte, sollte Ars amatoria (Liebeskunst) und seine zahlreichen Liebesgedichte lesen. Soviel Wortgewandtheit kann später beim Flirt behilflich sein.